Aus der Geschichte des Vereins

Den Grundstein für den Musikverein Horn legte der aus Horn gebürtige Musiklehrer Bruno Emer, der in den Jahren 1955 und 1956 zwei Schülern den Umgang mit einer Trompete beibrachte und so die Freude an der Blasmusik erweckte.

 

Bereits 1 Jahr später gab es 5 Horner Jungmusikanten, die bei der Fronleichnamsprozession mitwirkten. Diese Gruppe um den Dirigenten Emer erweckte solche Begeisterung in der kleinen Gemeinde, dass bis zum Herbst desselben Jahres die Zahl der Musiker auf 25 anstieg.

 

Am 4. 1. 1958 wurde der Musikverein Horn gegründet. Erster Vorstand war Leonhard Holzschuh
1963 legte der Gründungsvorstand Leonhard Holzschuh aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder, zu seinem Nachfolger wurde Josef Emer gewählt. Auf Grund der Einberufung von Josef Emer zur Bundeswehr bestellte der Verein vom 1.4.63 –30.9.64 Emil Haas sen. zum geschäftsführenden Vorstand, der in dieser Zeit die Geschicke des Vereins leitete. Vom Oktober 1964 bis Januar 1977 übte erneut Josef Emer das Amt des 1. Vorstands aus, anschließend folgte ihm bis 1981 Emil Haas sen. 1981 wurde Josef Emer zum dritten Mal an die Vereinsspitze gewählt. Abgelöst wurde er von Georg Kaut (1987-2001). Seit 2001 übt Thomas Troschka dieses Amt aus.

 

Nach dem Tode des allseits beliebten und geschätzten Dirigenten Bruno Emer am 19. 4. 1964 konnte Franz Brückner bis September 1964 als Dirigent gewonnen werden.
Kuno Stegmaier übernahm anschließend bis zu seinem Einzug zur Bundeswehr im Januar 1966 die musikalische Leitung des Vereins. Unter seiner Stabführung beteiligte sich die Kapelle erstmals an einem Wertungsspiel beim Bezirksmusikfest in Gschwend 1965.

Nach dessen Wirken übernahm 1966 Günter Karger die Kapelle und unter seiner Leitung machte sich eine weitere Leistungssteigerung bemerkbar. So nahm die Musikkapelle an diversen Wertungsspielen teil.

Bei der Kreisversammlung am 12.11.1967 wurde der Musikverein Horn mit der Durchführung des Kreismusikfestes 1968 beauftragt.
Gleichzeitig feierte der Verein vom 5.-8.7.1968 seine Fahnenweihe, verbunden mit einem Heimattreffen.


Von 1995 bis 2005 wurde der Musikverein Horn sehr erfolgreich von Herbert Havran dirigiert. 1997 wurde die Schlossserenade auf seine Initiative hin ins Leben gerufen. Der Leistungsstand der Kapelle wurde unter seiner Stabführung deutlich gesteigert. Beim Wertungsspiel am 6.5.2001 in Neuffen konnte mit der Note "sehr gut " das bisher beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte bei einem Wertungsspiel erreicht werden.

.

2006 übernahm Mario Zettl den Dirigentenstab.

Unter seiner Dirigententätigkeit wurde 2008 das Jubiläumskonzert am 08 März,

sowie das Festwochenende vom 04. – 07. Juli zum 50. Geburtstag gefeiert.

Leider musste er uns im August 2008 aus beruflichen Gründen verlassen.


 

Von September 2008 bis August 2009 wurde der MV Horn von Helmut Flor dirigiert.
       

Zwischen November 2009 und Juni 2013 war Simone Kiesel unsere musikalische Leiterin.  
Alfons Lindmayer ist seit Juli 2013 unser neuer Dirigent.

Beim 25-jährigen Jubiläum vom 8.-11.7.1983 bestand die Kapelle aus 40 Musikern und Musikerinnen.

Der Musikverein Horn e.V. im Jahr 1987.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums im Jahr 1998 stellte man sich in der 1991 neu angeschafften Uniform dem Fotografen zum Gruppenfoto.

Im Jahr 2001 verlor der Musikverein Horn durch den überraschenden Tod des Gründungsmitglieds, langjährigen ersten Vorstands und aktiven Musikers Josef Emer eine tragende Säule des Vereins.

Der Musikverein Horn im Jahr 2004 unter der Leitung von Herbert Havran.

 

 

 

Der Musikverein Horn im Jubiläumsjahr 2008.

 

Zum 50-jährigen Jubiläum veranstaltete der Verein am 08. März ein Konzert mit dem Patenverein aus Leinzell.

Das große Festwochenende fand vom 04. – 07. Juli statt, bei dem am Sonntag zum Festzug 65 teilnehmende Gruppen begrüßt werden konnten.

 

Der Musikverein Horn im Jahr 2010 unter der Leitung von Simone Kiesel.